Volleyball U17 lud zur Präsentation des „Damen-Volleyballprojekts“

Am Sonntag den 10.12. nutzte die Sportunion Purkersdorf das Heimspiel der U 17 zur Präsentation des „Damen-Volleyballprojekts“ und krönte den Tag mit einem souveränen Heimsieg.

Unter Beisein von Bürgermeister Karl Schlögl und Sportstadtrat Albrecht Oppitz sowie Stadtrat Viktor Weinzinger wurden zunächst vom U-17-Team sechs Punkte erspielt, und danach schilderte der Obmann der Sportunion Purkersdorf, Thomas Wanka, das Projekt.

Erstmalig sei es möglich, auch Mädchen in Purkersdorf die Möglichkeit zu geben, eine Ballsportart von Grund auf zu erlernen, und diese dann bis ins Erwachsenenalter in der Heimatstadt auszuüben. Sechs verschiedene Volleyballeinheiten werden angeboten. Die Jüngsten starten in der Volksschule.

Neu ist auch, dass in vier Bewerben der Niederösterreichischen Landesliga teilgenommen wird. Diese ist nach Altersklassen geteilt und Purkersdorf startet in der U 12, U 13, U 15, U 17 und mit einem Damenteam. Sowohl bei der U 15 mit Trainer Hans Graf als auch bei der U 17 mit Trainer Sascha Levnaic steht Purkersdorf derzeit an der dritten Stelle in der Tabelle.

Großer Einsatz von allen Seiten

„Möglich ist dies nur dank dem großartigen Einsatz der mithelfenden Eltern und Trainern, die viele Freiwilligenstunden leisten“, bedankt sich Wanka, für den auch die Kooperation mit der Volksschule und dem BRG Purkersdorf ganz wichtig ist. „Grundsätzlich stehen die Einheiten aber allen Mädchen offen, auch von anderen Schulen“, betont er.

„Geld wird an allen Ecken benötigt, um so einen Betrieb aufrechterhalten zu können, umso wichtiger sind Unterstützer“, nutzte Wanka auch die Gelegenheit die neuen Dressen zu präsentieren, die von Murat Yoldas (Maroltingergarage) und Stadtrat Viktor Weinzinger gesponsert wurden. Auch seitens der Gemeinde wird das Projekt unterstützt.

Das könnte dich auch interessieren...

Sportbetrieb ab 13.12. wieder möglich

Hurra! Ab Montag den 13.12. kann unser Kursprogramm wieder zu den üblichen Terminen stattfinden. Die Turnhallen sind unter neuen COVID-Bestimmungen wieder offen. Alle Termine findet ihr auf unserer Kursseite. Es gilt die 2G-Regel, also nur von COVID Genesene oder gegen COVID Geimpfte dürfen am Sportbetrieb teilnehmen. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Von 12 bis

COVID Lockdown

Aufgund behördlicher Verordnungen kann derzeit leider kein Sportbetrieb stattfinden. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und geben bescheid, wenn es eine Perspektive für den Dezember und den Rest des Semesters gibt.